Stimmzettelumschlag (nur bei der Briefwahl)

In den Stimmzettelumschlag kommt der gekennzeichnete Stimmzettel der Wählenden die an der Briefwahl teilnehmen. Um das Wahlgeheimnis zu wahren, muss der Umschlag verschlossen werden. Der Stimmzettelumschlag kommt anschließend zusammen mit dem unterschriebenen Wahlschein in den Wahlbriefumschlag. Stimmzettel, denen kein Wahlschein beiliegt, sind ungültig. Ebenso ungültig sind Stimmzettel, deren beiliegender Wahlschein nicht unterschrieben ist. Es darf pro Wahlbrief nur ein Stimmzettelumschlag enthalten sein. 


 

Diese Wahlplattform sowie der darin enthaltene Schulungsfilm ist ein eigeninitiiertes, interkommunales Gemeinschaftsprojekt der nachfolgenden Städte